2015.12.21 Brand in einem Heizraum

<<  Teil 1/2  >>

Am 21. Dezember 2015 kam es aus bisher ungeklärter Ursache kurz nach 3 Uhr in der Früh in einem Einfamilienhaus in Gschwendt – Gemeinde Frohnleiten – zu einem Brand eines im Heizraum gelagerten Holzvorrates. Die Bewohner wurden von einem Hund und einer Heimrauchmeldeanlage auf den Brand aufmerksam und konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Feuerwehren Frohnleiten Stadt und die Betriebsfeuerwehr Mayr Melnhof wurden um 03 Uhr 29 von Florian Steiermark alarmiert und rückten mit 7 Löschfahrzeugen und 28 Mann aus. Drei Atemschutztrupps gingen mittels HD Rohren und einem C Rohr vor und konnten den Brand löschen. Weiters wurde ein Belüfter eingesetzt. Das Rote Kreuz versorgte die Bewohner des Hauses und waren mit 1 Fahrzeug und 2 Mann vor Ort. Die Polizei hat mit 2 Mann und einem Fahrzeug die Ermittlungen der Brandursache aufgenommen.

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

2015.12.16 Verpuffung bei einer Ölheizung

Am 16. Dezember 2015 kam es in einem im Umbau befindlichen Einfamilienhaus im Ortsteil Gschwendt Gemeindegebiet Frohnleiten bei einer Ölheizung aus ungeklärter Ursache zu einer Verpuffung. Der Hauseigentümer verständigte die Feuerwehr, welche von Florian Steiermark um 17 Uhr 08 mittels Sirene alarmiert wurde. Diese rückte mit 3 Einsatzfahrzeugen und 9 Mann aus. Mittels Wärmebildkamera wurde der Heizraum untersucht und keine Brandquellen festgestellt.

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

2015.12.09 Brand auf einem Balkon

Am 9. Dezember 2015 kam es in den Nachstunden auf einem im Erdgeschoss liegenden Balkon einer Wohnsiedlung am Kogl zu einem Brand, der rasch auf die Fassade bis in das Obergeschoss übergriff. Ausgelöst hat den Brand eine Kerze in einer Blechlaterne welche auf einen Holzschrank gestanden ist und mit Reisig umgeben war. Bewohner die durch den Brand geweckt wurden, verständigten über Notruf 122 die Feuerwehr und versuchten mit vorhandenen Feuerlöschern den Brand zu löschen. Um 03 Uhr 08 wurden von Florian Steiermark die Feuerwehren Frohnleiten Stadt und die Betriebsfeuerwehr Mayr Melnhof alarmiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Frohnleiten Stadt, die mit 3 Löschfahrzeugen und 12 Mann ausrückten löschte den Brand mittels HD Rohr und öffnete die Wärmedämmung um darunterliegende Brandstellen zu löschen. Mittels Wärmebildkamera wurde das Objekt auf weitere Brandstellen untersucht. Um 03:55 konnte Brand aus gegeben werden. Die mitalarmierte Betriebsfeuerwehr Mayr Melnhof war mit einem TLF und 4 Mann beim Einsatz, konnte aber vorzeitig abrücken. Weiters war das Rote Kreuz mit 3 Mann und 1 Fahrzeug, sowie die Polizei mit 3 Einsatzkräften vor Ort.

 

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

Informationen zu Brandgefahren im Advent

 

Weitere Berichte

ORF Steiermark

Kleine Zeitung

2015.11.26 Verkehrsunfall S 35 südl. von Frohnleiten

Am 26. November 2015 kam kurz nach 19 Uhr ein PKW Lenker aus dem Bezirk Spital auf der S 35 südlich von Frohnleiten aus ungeklärter Ursache ins schleudern und kollidierte mit der am rechten Fahrbahnrand befindlichen Leitschiene und kam dann am Pannenstreifen zu stehen. Der unverletzte Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr Frohnleiten Stadt wurde um 19 Uhr 22 von Florian Steiermark alarmiert. 15 Mann und 4 Fahrzeuge rückten zur Unfallstelle aus. Diese wurde abgesichert, auslaufende Betriebsmittel gebunden und das Fahrzeug zum Abschleppen vorbereitet.

Fotos: © Feuerwehr – Frohnleiten

2015.10.20 Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person - L 121

Am 20. Oktober 2015 war ein jugendlicher PKW Lenker aus dem Bezirk Weiz mit seinem PKW auf der L 121 Richtung Frohnleiten unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache mit einem mit Holz beladenen Sattelzug, welcher gerade von der Hugo von Montfortstraße in richtung süden in die Landesstraße einbog kollidierte. Nachfolgende PKW Lenker eilten sofort zu den verunfallten Fahrzeug und leisteten den eingeklemmten Lenker Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab. Florian Steiermark alarmierte die Feuerwehr Frohnleiten Stadt um 19:10, diese rückte mit 6 Fahrzeugen und 18 Mann zur Unfallstelle aus. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Frohnleiten wurde der verletzte Lenker erstversorgt und vom nachalarmierten Notarzt vom UKH Graz notversorgt und transportfähig gemacht. Als der Lenker aus dem Fahrzeug befreit war wurde er vom Roten Kreuz ins UKH Graz gebracht. Der LKW Lenker bleib unverletzt. Weiters wurden von der Feuerwehr noch Aufräumarbeiten durchgeführt sowie ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Polizei Frohnleiten war mit 2 Beamten im Einsatz und wurde von 2 weiteren Beamten der Landesverkehrsabteilung Steiermark unterstütz. Die L 121 war während der gesamten Zeit gesperrt.

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

2015.10.06 Heimrauchmelder löst Alarm aus

Am Vormittag des 6. Oktober 2015 haben Bewohner eines Mehrparteinhauses in der Schrems, Gemeinde Frohnleiten, in der Erdgeschosswohnung den Alarm eines Heimrauchmelders wahrgenommen. Da der Eigentümer nicht zu Hause war, wurde über Notruf 122 die Feuerwehr verständigt. Florian Steiermark alarmierte um 10 Uhr 15 die Feuerwehr Frohnleiten Stadt. Diese rückte mit RLF-A und MZF-A und 8 Mann zur Einsatzstelle aus. Die verständigte Hausverwaltung konnte die Wohnung mit einem Zentralschlüssel im Beisein der Polizei öffnen. Die Einsatzleitung der Feuerwehr stellte lediglich einen vermutlichen defekt des Brandmelder fest. Es war zu keinerlei Rauchentwicklungen gekommen.

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

2015.09.24 Rettung eines Kalbs aus einer Jauchengrube

Am Nachmittag des 24. September 2015 bemerkte der Besitzer eines Landwirtschaftlichen Anwesens in Adriach das ein Kalb in eine dem Stall angrenzende Jauchengrube gefallen ist. Sofort wurde über Notruf 122 die Feuerwehr verständigt. Florian Steiermark alarmierte um 16:58 Uhr die Feuerwehr Frohnleiten Stadt und den Feuerwehrveterinär Mag. Damm. Glücklicherweise konnte das Tier in der Jauchengrube stehen. Diese wurde als erstes belüftet weiters wurde von der Stadtgemeinde Frohnleiten ein LKW mit Kran angefordert. Besitzer und Feuerwehrleute wurden mit Schutzkleidung ausgerüstet und stiegen gesichert in die Grube ab. Das Kalb wurde mit Schlaufen gesichert und aus der Grube gerettet. Anschließend wurde das Jungtier vom Tierarzt untersucht und es konnten keine Verletzungen festgestellt werden. Eingesetzt waren 3 Fahrzeuge der Feuerwehr Frohnleiten Stadt mit 18 Mann, 1 Tierarzt und 1 LKW der Stadtgemeinde mit Kran.

Fotos: © S. Ullrich – Frohnleiten

 

Bericht: Kleine Zeitung

             ORF Steiermark online

Nächste Veranstaltung

 Fetzenmarkt



45577 Foto Ullrich

1. Oktober 2017

Rintpark Frohnleiten

Suche

Unwetterwarnung

Auf dieser Abbildung sehen Sie die aktuelle Unwetter-Warnlage für Österreich.

Zivilschutz

ziv_dec

Alle wichtigen Informationen zu den Signaltönen für den Zivilschutz- und Katastrophenfall finden Sie hier.