Erstes TLF

tlf_1

Abb 1 TLF #1 Ansicht von links

 

 

tlf_1_segnung

Abb 2 TLF #1 bei der Segnung

 

 

Tanklöschfahrzeug Nr.2

Jimmy

Abb. 3 TLF #2, bei seiner Übergabe an HBI Gerd Schewel

 

 

 

VW-Bus umgebaut zu KLF

Die beiden Fahrzeuge dienten als Kleinlöschfahrzeuge und waren zum Teil bis 1991 im Einsatz.

 

vw_bus1

Abb. 4 VW-Bus mit TS klein

 

 

vw_bus2

Abb. 5 VW-Bus mit TS groß

 

 

 

ATSF / Ölfahrzeug

Das Fahrzeug der Marke Ford Transit 150 Kombi wurde 1972 in den Dienst gestellt und diente bis 1992 als Ölschadensfahrzeug.

 

oel_alt1

Abb 6 Ford Transit als Ölfahrzeug bis 1992

 

Nach dem Jahr 1992 wurde das Fahrzeug zu einem ATSF umgebaut, wo es bis 2003 Verwendung fand.
Es hatte einen Hubraum von 1699 ccm und eine Leistung von 48kW.

 

atsf

Abb 6 Ford Transit

 

 

 

KLF

Das KLF der Marke VW-291 war von 1982 bis 2003 im Dienst. Es hatte einen Hubraum von 1984 ccm und eine Leistung von 55 kW.

 

klf_LT

Abb. 7 KLF VW

 

 

KLF-A

 

Technische Daten

Typ: Puch Pinzgauer 412 M

 

Leistung:

64 kW

Gewicht:

3900 kg

Hubraum

2499 ccm

Besatzung

8 Mann

Baujahr

1974

 

 

Allgemeines

Dieses Fahrzeug diente bei seiner Inbetriebstellung 1974 als Mannschaftsfahrzeug. Im Jahre 1992 wurde es als KLF-A umgebaut und diente zur Löschwasserversorgung als KLF-A. Es stellte den Wasserbezug mittels TS (Tragkraftspritze) her. Das KLF-A war extrem geländetauglich und daher wichtig für Einsätzen in unwegsamen Gelände. Diese Fahrzeug wurde im Jahre 2007 ausßer Dienst gestellt.

 

pinzgauer_links

 

pinzgauer_hinten

 

pinzgauer_seite

 

pinzgauer_mix

Abb. 8 Pinzgauer

 

Zu den wichtigsten Bestandteile des Fahrzeuges gehörten, die Tragkraftspritze (diese wiegte nur 90 kg, mit einer Leistung von 400 Liter pro Minute und konnte daher leicht von 2 Feuerwehrmännern getragen werden) und eine Seilwinde mit einer Zukraft von 1500 kg.

 

 

Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

Technische Daten

VW-Transporter

 

Leistung:

81 kW

Gewicht:

2540 kg

Hubraum

2461 ccm

Besatzung

8 Mann

Baujahr

1991

 

 

Allgemeines

Dieses Fahrzeug diente in den Jahren 1991 bis 2009 zum Mannschaftstransport der Feuerwehr Frohnleiten. Durch die bevorzugte Verwendung des Fahrzeuges duch unserem Kameraden Willibald Pucher wurde das Fahrzeug auch liebevoll "Willy" genannt. Nach über 150.000 km und 18 Dienstjahren wurde dieses Fahrzeug ausgeschieden.

 

willi1

 

mtf

 

willi2

 

willi3

 

MTF-Willi-008

Abb. 9 Mannschaftstransportfahrzeug "Willy" in mehreren Ansichten

 

 

Kommandofahrzeug (KDO)

Technische Daten

VW-Passat mit Allradantrieb

 

Leistung:

85 kW

Gewicht:

1860 kg

Hubraum

1984 ccm

Besatzung

5 Mann

Baujahr

1991

 

Allgemeines

Dieses Fahrzeug diente in den Jahren 1991 bis 2014 dem Einsatzleiter als Vorrausfahrzeug.

Seine Aufgabe war es den genauen Standort und das Ausmaß des Geschehens zu eruieren und dieses dann an die nach rückenden Einsatzfahrzeuge sowie der Einsatzzentrale weiterzuleiten.

Das Fahrzeug war mit sämtlichen Utensilien für die Einsatzleitung, Verkehrsregelung, Erste Hilfe Koffer und 2 Stück Pulverlöschern ausgerüstet. Des weiteren war das Fahrzeug mit einem Handy mit Freisprecheinrichtung, einem Photoapparat und einer Fimkamera ausgerüstet.

 

Kommandovorausfahrzeug

 

KDO 5KDO 4

 

Copyright © Freiwillige Feuerwehr der Stadtgemeinde Frohnleiten,
Leobnertor12, A-8130 Frohnleiten
Für die Daten kann keine Gewähr übernommen werden.

 

Anhänger

hiax2

 

hiax

Abb. 10/11 Hiax-Anhänger für die Erzeugung von Leichtschaum

 

 

 

pulverloescher

Abb. 12 Pulverlöscher

 

 

 

 

 

Copyright © Freiwillige Feuerwehr der Stadtgemeinde Frohnleiten,
Leobnertor12, A-8130 Frohnleiten
Für die Daten kann keine Gewähr übernommen werden.

Nächste Veranstaltung


Feuerwehrball

16108 Foto Ullrich

16121 Foto Ullrich

3. Februar 2018

Volkshaus Frohnleiten


Suche

Unwetterwarnung

Auf dieser Abbildung sehen Sie die aktuelle Unwetter-Warnlage für Österreich.

Zivilschutz

ziv_dec

Alle wichtigen Informationen zu den Signaltönen für den Zivilschutz- und Katastrophenfall finden Sie hier.