LKW mit Allrad (LKW-A)

Technische Daten

 

Typ: IVECO Daily 55S18 4x4
Feuerwehrtechnischer Aufbau: Firma Nusser in Feldkirchen

 

Leistung:

130 kW

Gewicht:

5.500 kg

Hubraum

2998 ccm

Besatzung

6 Mann

Baujahr

2009

 

 

 

Allgemeines

 

Am 18.02.2009 wurde der neue LKW-A vom Hersteller an die Freiwillige Feuerwehr Frohnleiten übergeben. Der neue LKW-A wurde von der Fa. Nusser sehr zweckorientiert auf einem IVECO Daily 4x4 Fahrgestell aufgebaut. Der LKW-A selbst bietet 6 Feuerwehrmitgliedern Platz und ist laut Baurichtlinie des ÖBFV aufgebaut. Eine hydraulische Ladebordwand erleichtern dabei das Be- und Entladen des 5,5to-Fahrzeuges. Für die Sicherheit bei Verkehrsunfällen steht am Heck des Fahrzeuges eine Warneinrichtung zur Verfügung.
Vorne am Fahrzeug ist eine elektrische Seilwinde angebracht.

 

lkw01

Abb. 1 LKW-A

 

lkw02

Abb. 2 LKW-A von vorne

 

lkw03

Abb. 3 LKW-A von rechts

 

Für den Einsatzdienst steht ein mehrteiliges Set aus verschiedenen Rollcontainern zur Verfügung. Dabei sind zwei Container permanent auf dem LKW verlastet (Ausnahme: umfangreichere Transportfahrten) - der Container "TS" beinhaltet alle Ausrüstungsteile, die für einen Wasserbezug notwendig sind, der Container "Schlauch" ist dagegen mit B und C-Schläuche beladen. Weiteres stehen im Feuerwehrhaus der Container "Wasserschaden" (Nasssauger, 1x UWP), und "Transport" (zwei Leercontainer) zur Verfügung. Die Ausrüstung auf den Containern wurde dabei so flexibel wie möglich gestaltet um auch noch in 20 Jahren mit leicht anpassbarer Ausrüstung ausrücken zu können.

 

lkw04

Abb. 4. LKW-A mit geschlossener Hebebühne

 

Natürlich bildet das Fahrzeug auch eine wertvolle Stütze bei Katastropheneinsätzen, wo es etwa bei Hochwasseralarm als eigenständige Einheit operieren kann und durch das Rollcontainersystem und die Ladebordwand ein kräftesparendes Arbeiten ermöglicht. Auch im allgemeinen Dienstbetrieb ist das Fahrzeug eine wertvolle Unterstützung bei div. Festen und Veranstaltungen, ohne die schon die Finanzierung des laufenden Betriebes unmöglich wäre.

 

Die Feuerwehr Frohnleiten ist davon überzeugt mit dieser Anschaffung eine zukunftsweisende und -sichere Investition getätigt zu haben. Für den Fall von sich ändernden Anforderungen, die sich durch rasch wachsenden Aufgaben der Feuerwehr bedingt durch, Bautätigkeiten und die stark zunehmende Verkehrsfrequenz auf der Schnellstraße S35 kann die flexibel gehaltene Beladung der Container schnell adaptiert werden, so dass auch eine künftige Nutzung als Fahrzeug für die Wasserversorgung bzw. als Vorausfahrzeug für die Schnellstraße schnell und günstig zu realisieren ist.

 

 

 

 

 

Copyright © Freiwillige Feuerwehr der Stadtgemeinde Frohnleiten,
Leobnertor12, A-8130 Frohnleiten
Für die Daten kann keine Gewähr übernommen werden.

Nächste Veranstaltung

 Fetzenmarkt



45577 Foto Ullrich

1. Oktober 2017

Rintpark Frohnleiten

Suche

Unwetterwarnung

Auf dieser Abbildung sehen Sie die aktuelle Unwetter-Warnlage für Österreich.

Zivilschutz

ziv_dec

Alle wichtigen Informationen zu den Signaltönen für den Zivilschutz- und Katastrophenfall finden Sie hier.